Von Superfoods und ihren heimischen Alternativen

Die Berichte der letzten Tage hinsichtlich des schlechten Abschneidens der bekannten und beliebten Superfoods haben mich doch etwas zum Nachdenken angeregt. Chia-Samen habe ich wirklich sehr gerne genutzt, auch Gojibeeren oder Acaisaft haben immer einen Platz in unserem Speiseplan gehabt. Nun fühle ich mich aber bestärkt in meinem Zweifeln ob die Superfoods wirklich so super sind. Natürlich, man kann sich auch anstellen, werden einige sagen. Da stimme ich voll und ganz zu. Und trotzdem werde ich diese Lebensmittel aus unserem Speiseplan wieder verbannen.

Die langen und weiten Transportwege stören mich schon lange. Ebenso haben die Lebensmittel in den vergangen Jahren einen regelrechten Hype erlebt, was logischerweise zu einem enormen Preisanstieg führte. Mittlerweile bin ich überzeugt zusagen das all diese Foods vollkommen überteuert angeboten werden. Schlussendlich finden sich nun auch noch gesundheitsschädliche Substanzen in ihnen. Hierfür mag ich mein Geld künftig nicht mehr ausgeben. 

Wir haben wirkjlich viel probiert in den letzten 5 Jahren. Zig Ernährungsweisen und Zusammenstellungen unserer Speisepläne. Immerwieder komme ich zurück an ein und den selben Punkt. 

Regional – Saisonal – und am liebsten aus dem eigenen Garten

Ich möchte euch im folgenden einige Superfoods und ihre heimischen Alternativen vorstellen. Ihr werdet sehen, ein Beutel Chia zu 8€ muss nicht sein und sich gesund zu ernähren. 

chia-seed-699962__180

 

Regionale Superfoods

 

Leinsamen

Diese kleinen braunen Samen sind sehr Eiweiß – und Calciumhaltig. Zudemsind sie sehr reich an Omega -3 -Fettsäuren. Leinsamen ergänzen jedes Müsli, Brot oder Brötchen. Sie lassen sich also prima verbacken und superlecker sind sie auch als Topping eines Salats.

Regionale Pflanzen- und Kräutertees

Kamille wächst überall. Getrocknet und aufgebrüht ergeben sie einen beruhigenden Tee. Ebenso wie Löwenzahn, Hagebutten, welche im übrigen eine absolute Vitaminbombe sind, oder Pfefferminz. Brennnesseln, Salbei, Holunder. Hier lässt sich unendlich viel vor unserer Haustür finden. Im übrigen kostenlos. 

Schwarze Johannisbeere

Sie gilt als Zwilling der Gojibeere. Kaum zu unterscheiden. Doch Moment, 100g schwarze Johannisbeeren enthalten 40 kcal, 100g Gojibeeren hingegen 300 kcal. 

black-currants-1120021_960_720

 

Heidelbeeren, Himbeeren, Sauerkirschen

Beeren enthalten den Pflanzenstoff Anthocyan, welches als vorbeugend gegen Krebs gilt. Sekundäre Pflanzenstoffe, viel Protein, Calcium und jede Menge Vitamine machen diese kleinen Früchte zu wahren Superfoods. 

Weizengras

Könnt ihr super einfach auf eurer Fensterbank heranziehen. Unverarbeitet ist es eine tolle Ergänzung in jedem Smoothie. Weizengras ist sehr reich an Chlorophyll. dieses wirkt entgiftend und soll die Wundheilung fördern. 

Grünes Gemüse

Grüne Gemüsesorten wachsen bei uns in Hülle und Fülle. Sie alle sind reich an Chlorophyll, Calcium, Vitamine, Folsäure, Bioflavone, Eisen….Jedenfalls ziemlich viele supergesunde Inhaltsstoffe, in supergesunden, heimischen Superfoods. 

brussels-sprouts-865315_960_720

 

Ihr seht so schwer ist es garnicht. Supergesunde Lebensmittel ohne lange Transportwege und zu fairen Preisen. Kauft ihr Biowaren sind diese in der Regel frei von chemischen Düngemitteln und gesundheitsschädlichen Rückständen. 100% reine Lebensmittel gibt es wohl nur im eigenen Garten. Wenn ihr den habt, legt los und pflanzt selber an. So schmeckt es am Ende doppelt so gut. 

 

 

 

Continue Reading

Essensplan März #04

Ganz kurz entschlossen, werde ich VERSUCHEN, jede Woche unsere aktuellen Speisepläne für euch zu posten. Ich werde hier erstmal nur unsere warmen Mahlzeiten darstellen. Vielleicht erweitere ich den Plan dann nochmal um Frühstück und Abendessen. Wir versuchen uns seit Januar in ‘ Raw till four’, was mal mehr , mal weniger gut klappt … Deshalb essen wir sogut wie immer gegen 18 Uhr warm. Selbstverständlich eigenen sich alle warmen Mahlzeiten genauso gut für die Mittagszeit. Für uns passt es so momentan am besten und wir fühlen uns rundum wohl. 

Einige der Rezepte findet ihr mittlerweile hier auf dem Blog, andere werden mit der Zeit ergänzt. 

Nehmt es als Anregung … Viel Spaß euch … 

 

weeklymealplanner

Continue Reading

Hummus bi Tahina

image

Vegane Börek, ein wilder Salat, frisch gebackenes Fladenbrot und Hummus. Ein Traum. Wir lieben es. 

Hummus bi Tahina
Serves 1
Write a review
Print
Total Time
15 min
Total Time
15 min
Ingredients
  1. 1 Dose Kichererbsen
  2. 2 EL Tahina (Sesampaste)
  3. 3 Knoblauchzehen (Wer mag darf gern mehr nehmen)
  4. 1 EL Kreuzkümmel
  5. 1 TL Curry
  6. 2 EL gehackte Petersilie
  7. Salz
  8. Pfeffer
  9. etwas Zitronensaft
  10. Sonnenblumenöl
Instructions
  1. Die Kichererbsen abgießen, den Saft bitte auffangen.
  2. Sämtliche Zutaten in den Mixer geben und ordentlich durchmixen.
  3. Ist die Konsistenz zu fest einfach etwas von dem Kichererbsenwasser zugeben.
  4. In einer tiefe Schüssel füllen und mit Rosenpaprika und Petersilie dekorieren.
Fairgotiate http://www.fairgotiate.com/
Continue Reading

Kokosnuss Eis

image

Der Frühling lässt auf sich warten,….der Sommer ebenfalls,…Ach, Eis wird bei uns das gesamte Jahr über viel und gerne gegessen. Seitdem ich stolze Besitzerin einer Eismaschine bin, gibt’s vielleicht sogar noch öfter Eis. Jedenfalls muss ich mir in diesem Jahr keine Sorgen mehr machen, meine Jungs nicht nicht leckerem, veganem Eis versorgen zukönnen. 

Kokosnuss Eis
Serves 6
Write a review
Print
Ingredients
  1. 400 ml Kokosmilch
  2. 3 EL vegane Sahne (Soyatoo)
  3. optional 3 EL Zucker
Instructions
  1. Ihr gebt alles in eine Eismaschine und lasst alles etwa 60 Minuten rühren bei -30°.
Notes
  1. Wenn ihr Soyatoo Sahne benutzt benötigt ihr keinen zusätzlichen Zucker.
  2. Ich habe dieses Eis bisher nicht ohne Eismaschine gemacht, kann also nicht sagen wie gut es ohne funktioniert.
Fairgotiate http://www.fairgotiate.com/
Continue Reading

Gastbeitrag von Kevin Kögel : Ginkgo

autumn-78179_1920

Ginkgo Information

Den Ginkgobaum gibt es bereits seit über 250 Millionen Jahren. Noch heute ist er in seiner ursprünglichen Form erhalten, somit gilt er also als eine Art, lebendes Fossil. Ursprünglich ist der Ginkgo, in China beheimatet, aber inzwischen trifft man ihn weltweit an, da er überall gerne angepflanzt wird, wegen seiner Vielseitigkeit. Verwandt ist der Ginkgobaum mit den Ginkgogewächsen – Ginkgoaceae. Der wissenschaftliche Name für die Wunderpflanze lautet Ginkgo Biloba. Doch wie ist die Wirkung von Ginkgo Biloba und bei welchen Beschwerden kann es eingesetzt werden? Im folgenden Text erfahren Sie alles über die Wirkungsweise und die Anwendungsgebiete von Ginkgo.

Die Wirkung von Ginkgo
In erster Linie wirkt Ginkgo durchblutungsfördernd, insbesondere aufs Gehirn und andere Körpergewebe. Dadurch wird unter anderem das Gedächtnis und das Lernvermögen verbessert. Außerdem werden die Nerven geschützt und altersbedingte Nervenschäden verringert. Zudem wirkt Ginkgo als ein optimales Antioxydant. Freie Radikale werden unschädlich gemacht, was eine verjüngende Auswirkung hat.

Anwendungsbereiche
Die Anwendungsgebiete von Ginkgo Bibola sind sehr vielseitig, aber die Hauptanwendungsgebiete liegen bei Alzheimer, Tinnitus, Kopfschmerzen und Potenzstörungen, wo Ginkgo durch seine durchblutungsfördernde Wirkung zum Einsatz kommt. Gerade bei Tinnituspatienten oder Hörsturzpatienten kommt Ginkgo häufig zum Einsatz, auch, wenn der Tinnitus bereits chronisch ist. Nicht selten wird das unangenehme Pfeifen dadurch gemildert oder gar ganz geheilt. Beliebte Mittel, die für Tinnitus Verwendung finden, sind zum Beispiel Tebonin oder Gingobil. Da Ginkgo die Lernleistung und das Gedächtnis verbessert, wird Ginkgo auch sehr gerne bei Alzheimer angewandt, aber auch bei Kopfschmerzen oder Potenzproblemen kann es durch Ginkgo zu Besserung oder Heilung kommen.

Damit Ginkgo seine volle Wirkung entfalten kann, sollte es über einen längeren Zeitraum kontinuierlich mit viel Flüssigkeit eingenommen werden. Die Einnahme sollte im Idealfall, mindestens 4 Wochen andauern. Ginkgo kann äußerlich als auch innerlich angewendet werden und ist nahezu frei von Nebenwirkungen. Es kann jedoch bei einigen Menschen zu Hautirritationen führen und bei zu hoher Einnahme kann es zu Übelkeit sowie Kopfschmerzen kommen. Da Ginkgo Blut verdünnend wirkt, sollte es nicht mit anderen Gerinnungshemmern oder Ginkgomedikamenten eingenommen werden. Außerdem sollte die Einnahme bei einer Operation 2 Tage vorher abgesetzt werden, um starke Blutungen zu vermeiden.

Viele und weitere detaillierte Information erhalten Sie unter: Ginkgo Ratgeber

Continue Reading

Unterwegs mit Kindern – Düsseldorf

city-123853_1280

Lange wie eine zweite Heimat, schaffe ich es heute kaum noch Düsseldorf einen Besuch abzustatten. Ich muss auch sagen das ich diese Stadt zu unglaublich vermisse. Nicht nur die Stadt, sondern auch viele liebe Freunde und Bekannte. Seit unser Sohn im Juni 2014 zur Welt kam, war ich nur 3x in Düsseldorf. Meine persönlichen Favoriten an kinderfreundlichen Locations habe ich für euch zusammengeschrieben.

 

Die besten Kids Cafes?

Die Auswahl ist recht groß, deshalb hier einfach mal die beiden Cafes welche uns am besten gefallen haben. Zum einen das Pantakea ( Nord Carree 10) und das Friedrich Cafe ( Kirchfeldstraße 105). 

facade-91783_1920

Die besten Frühstückslocations mit Kids?

Das Altstadtrestaurant Schwan (Mühlenstraße 2 ) bietet bietet ein sehr reichhaltiges Buffet und hier haben wir uns mit Kids durchaus willkommen gefühlt. Ein tolles Flair, Familienfreundlichkeit und obendrauf noch ein megaleckeres Frühstück gibts im Cafe Florian ( Nordstraße 56 ). 

Die besten kidstauglichen Restaurants?

Rustikal und gut bürgerlich versorgt werdet ihr in der Alten Rheinfähre ( Fährer Weg 21 ). Eingemütlicher Biergarten, ein toller Spielplatz und jede Menge Platz, auch mit Kinderwagen. Eine ziemlich kreative italienische Küche findet ihr im Papadellapasta ( Fichtenstraße 2 ). 

dusseldorf-247177_1920

Vegetarisch/Vegan in Düsseldorf?

Das Angebot wächst stetig. Die Möglichkeit alle Restaurants mit veganen Angeboten zutesten hatte ich bisher leider noch nicht, aber meine bisherigen Favoriten verrate ich euch gerne. Das Carrot Cake ( Moltkestraße 75 ) bieten neben täglich wechselnden Kuchen und Torten auch ein wahnsinnig leckeres Frühstück. Leckeres Eis gibt es in der Eisschmiede (Bilker Allee 22 ). Glutamatfreie asiatische Gerichte findet ihr im Gingerboy ( Glockenstraße 24 ).

Die coolste Kinderkleidung?

Hier bietet euch Düsseldorf jede Menge Auswahl. Es sollte absolut jeder fündig werden. In der Wundertüte (Niederkasseler Straße 5) findet ihr jede Menge Kleidung namhafter Hersteller wie Minymo, Lief! oder Villervalla. Außerdem bekommt ihr dort viele tolle Secondhand Stücke von Steiff, Abercrombie und  Petit Bateau. Wunderschöne französischer Kindermode, edel und klassisch findet ihr bei Lili & Pierre (Tannenstraße 23 A). 

Mit den Kindern ins Museum?

Etwas außerhalb von Düsseldorf, in Mettmann, liegt das Neanderthal Museum (Talstraße 300 – 40822 Mettmann). Ein Erlebnis für Groß und Klein. 

fishing-boat-1124122_1920

Tolle Parks und Spielplätze?

Hiervon gibt es, wie überall, eine reiche Auswahl. Der Park meiner Jugend, der Ostpark im Stadtteil Grafenberg ( Sulzbachstr./Zweibrückstr.).  Der Abenteuerspielplatz in Eller ( Heidelbergerstraße 46 ) ist absolut immer ein Highlight. Der Wasserspielplatz im Volksgarten  ( Emmastraße ) bietet Spaß und Erholdung für jedes Alter. 

Die besten Touri – Hotspots?

Die Rheinufer Promenade ist immer einen Spaziergang wert. Bei sonnigem Wetter entlang des Rheins. Der Rheinturm, ein Fernsehturm von knapp 240 m Höhe, bietet bei einen tollen Blick über die Stadt. Falls ihr das nötige Kleingeld dabei habt könnt ihr euch gerne auf der Königsallee austoben. Dort findet ihr ein Luxusgeschäft am anderen. Auch die bekannte Aldstadt ist immer einen Besuch wert. Vielleicht nicht unbedingt mit sehr kleinen Kindern, mit älteren kann man aber durchaus einen Besuch wagen. Sehr individuelle und kunstvolle Gebäude findet man im Medienhafen. Kulinarisch hat der Medienhafen auch einiges zu .bieten, allerdings das meiste in der gehobenen Kategorie.  

Macht euch eine schöne Zeit ….

 

 

 

 

 

 

 

 

Continue Reading

Chocolate Chip Haselnuss Cookies

IMG_8108[1]

Schnell zubereitet und gebacken , schmecken sie frisch am allerbesten. Diese Cookies kannst du aber ruhig einige Tage in einer gute verschlossenen Dose aufbewahren und sie sind immer noch herrlich lecker. Ein Klassiker in den USA, dürfen sie hier natürlich nicht fehlen. Haltet euch unbedingt an die genaue Backzeit, sonst werden die Cookies hart.

Chocolate Chip Haselnuss Cookies
Serves 8
Write a review
Print
Ingredients
  1. 70 g Zartbitterschokolade
  2. 60 g Haselnüsse
  3. 240 g Dinkelmehl
  4. 50 g Kokosblütenzucker
  5. 100 g braunen Zucker
  6. 100 g vegane Butter
  7. Halbes Päckchen Backpulver
  8. Prise Salz
Instructions
  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Schokolade und Haselnüsse grob hacken.
  3. Alle übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und gut verkneten.
  4. Den Teig etwa 1 cm Dick ausrollen und mit einem Glas Cookies ausstechen.
  5. Auf einem Backblech mit Backpapier für 15 Minuten backen.
  6. Cookies abkühlen lassen.
  7. Im Winter stelle ich sie für 20 Minuten raus. Sonst immer nochmal kurz in den Kühlschrank, um die Schokolade zufestigen.
Fairgotiate http://www.fairgotiate.com/
Continue Reading

Kichererbsen Ragout

IMG_4716

Seit ein paar Jahren schon sind Kichererbsen eines unserer absoluten Top-Lebensmittel. Es gibt so viele wunderbare Wege sie zu zubereiten. Die liebe Lisa vom Lisa’s Kitchen hat mich als Gastautorin eingeladen und als Dank dafür gibt es eines unserer Lieblingsgerichte für euch. Ich persönlich benutze wirklich lieber Kichererbsen aus der Dose. Diese sind wirklich schon sehr weich, perfekt also für unseren Sohn. Bisher habe ich mit getrockneten Kichererbsen durchweg schlechte Erfahrungen gemacht…Sie waren selten zum richtigen Zeitpunkt weich genug.Ihr könnt das natürlich machen wie ihr möchtet, das Rezept funktioniert auch ganz prima mit eingeweichten Kichererbsen. 

Kichererbsen Ragout
Serves 4
Write a review
Print
Total Time
35 min
Total Time
35 min
Ingredients
  1. 1 Dose Kichererbsen
  2. 300 g Fusili
  3. 1 Dose Tomaten
  4. 1/2 Bund Petersilie
  5. 2 Lorbeerblätter
  6. 3 Zehen Knoblauch
  7. 1 kleine Zwiebel
  8. Etwas Rosmarin
  9. Salz
  10. Pfeffer
  11. Olivenöl
Instructions
  1. Die Nudeln werden einfach nach Anweisung gekocht.
  2. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
  3. Olivenöl in einem Topf erhitzen und zunächst die Zwiebeln, wenn diese etwas angebräunt sind, den Knoblauch dazugeben und kurz anbraten.
  4. Die Dosentomaten dazugeben. ebenso die Lorbeerblätter und Kichererbsen.
  5. Alles kurz aufkochen.
  6. Die Kichererbsen einrühren und alles mit den übrigen Gewürzen abschmecken.
  7. Auf einem Teller anrichten und mit gehackter Petersilie bestreuen.
Fairgotiate http://www.fairgotiate.com/
 Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen …

Continue Reading